B 1 5 8

Bei der Renovierung dieser großzügigen Altbauwohnung im Berliner Stadtteil Wilmersdorf haben wir auf grafische und farbenfrohe Materialien gesetzt, die die Wohnräume beleben und ihnen ihre Eleganz zurückgeben.

Durch die Öffnung der ehemaligen Küche entsteht eine dreifache Raumreihe, die durch einen Wintergarten und einen Alkoven ergänzt wird. Die Volumen sind nach der Renovierung breit und lichtdurchflutet. Ein ursprünglicher Türbogen im zentralen Korridor wurde restauriert, und die historischen Eichenböden haben ihren Charakter wiedererlangt, nachdem sie bei früheren Installationen abgedeckt und teilweise beschädigt worden waren.

Somit erhalten die Holzböden -und Täfelungen ihr früherer Glanz zurück, während die Badezimmer und die Küche zur Freude der Sinne in sanften Farbtönen neugestaltet wurden.

Das Ziel unseres Renovierungskonzepts war es, mit den stilistischen Eigenschaften eines großen, bürgerlichen Familienhauses zu spielen und gleichzeitig Frische und Sanftheit in den Alltag zu bringen.

Die Räume sind bis in kleinste Detail gepflegt: die Verbindung von sechseckigen Zementfliesen mit massivem Parkett in der offenen Küche, monumentale Wandfliesen (Marmoreffekt) um das Badezimmer der kleinen Eltern optisch zu erweitern, dunkle Holzanfertigungen auf weichen und hellen Oberflächen…

Diese Wohnung wurde unter Achtung seiner historischen Identität renoviert, wobei leichte Farben und grafischen Elementen dem Ganzen eine feinsinnige Modernität verleihen.

_

 

Standort ·

Berlin (DE)

Daten ·

Erbaut 1900 – Renovierung 2020

Innenarchitektur ·

Salomé Wackernagel & Mathilde Gudefin

Fotokredite ·

M S Studio